BVM 2014/15


Von Ende Oktober 2014 bis Anfang März 2015 fand wieder die alljährliche Bernische Vereinsmeisterschaft (BVM) statt. Es beteiligten sich insgesamt 11 Mannschaften am traditionellen 7-rundigen Berner Stadtturnier. Da die Zahl der Mannschaften ungerade war, entschloss sich Turnierleiter Benedikt Jorns, die jeweils aussetzende Mannschaft ein Uhren-Simultan gegen IM Markus Klauser spielen zu lassen; ein absolutes Novum in der BVE, das mehrheitlich positiven Anklang fand.

Der SK Bern belegte den 6. Mittelfeldrang mit einer Ausbeute von 7 Mannschaftspunkten und 16.5 Einzelpunkten. Für den SKB waren insgesamt 11 Spieler und 1 Spielerin im Einsatz: Sam Schneider (3/5), Adrian Mauerhofer (2.5/4), Dominik Tschanz (1/3), Thomas Koch (1.5/3), Avram Tolev (2/2), Arshavir Musaelyan (2/2), Albert Schmid (1/1), Ernst Frischknecht (1/1), Tobias Habegger (0/1), Lena Georgescu (0/1), David Schaffner (0/1) und Ly Nguyen (0/1). Das Simultan gegen IM Markus Klauser, welches für den SK Bern den Abschluss bildete, ging mit 0-5 deutlich verloren. Arshavir und Ly hatten jedoch lange Zeit gut mithalten können und scheiterten erst ganz am Schluss.

Gewonnen wurde das Turnier wie letztes Jahr von der Mannschaft der SG Schwarz-Weiss, welche sich dank deutlich besserer Einzelpunkte (11 MP/26 EP) vor dem Team von Köniz-Bubenberg (11 MP/20.5 EP) durchsetzen konnte.



Zu den Resultaten und der Rangliste...